Sie sind hier

Brückensemester: Sprachfit für das 1. Semester!

Geschafft

Im Brückensemester haben Studierende Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und zu erweitern. Dafür stehen neun Stunden Deutsch als Zweitsprache auf dem Stundenplan: drei für das Üben der Grammatik, drei für das Erweitern der Fähigkeit zu kommunizieren und drei für die schriftliche Sprachkompetenz.

Außerdem gibt es Einführungsunterricht in wichtige Fächer des ersten Semesters wie Geschichte, Geografie und Mathematik. Zudem können die Fächer Englisch und Informatik sowie Lern-, Präsentations- und Kommunikationstechniken besucht werden.

Das Brückensemester bietet auch eine Orientierungshilfe für Studierende: Sie können in dieser Zeit überprüfen, ob der Besuch der Schule die richtige Entscheidung darstellt oder ob ein anderer beruflicher Weg besser wäre.

Wichtigstes Ziel des Brückensemesters:

Sprachfit für die gymnasiale Oberstufe werden (Niveau B2)

Auskünfte: Irmgard Bibermann, irmgard.bibermann@bildung.gv.at

 

ib, 1.10.20