Sie sind hier

Matura bestanden! Wir gratulieren!

 

Ein eigenartiger Maturatermin ist am Freitag zu Ende gegangen: viele Prüfungen, recht gute Ergebnisse, aber nur wenige Abschlüsse: insgesamt haben „nur“ 19 Studierende in diesem Wintersemester das Maturastudium absolviert: 11 Frauen, 8 Männer; eine Gymnasiastin (mit Latein), 3 RealgymnasiastInnen (mit Italienisch), 15 WirtschaftskundlerInnen. 3 „gute Erfolge“, keine Auszeichnung.

Mit den Prüfungen aus dem Herbsttermin halten wir derzeit nun schon bei 33 AbsolventInnen in diesem Schuljahr.

Der Maturatermin war der „jüngste“ der letzten 8 Jahre: der Median im Alter der AbsolventInnen liegt bei 20,7; der Mittelwert bei 21,9. Das Altersspekturm lag zwischen 19,4 und 34,4.

Die Noten (bzw. die Leistungen - ich weiß, das ist nicht das Gleiche) waren insgesamt ziemlich gut. Schon schriftlich erreichten unsere MaturantInnen einen Schnitt von 2,89; die mündlichen Reifeprüfungen zum Haupttermin und die vorgezogenen der 8. Semester wurden mit einem Schnitt von 2,81 noch ein bisschen besser, und die vorgezogenen Reifeprüfungen der Fächer der 2. bis 7. Semester waren dann mit einem Schnitt von 2,14 noch einmal deutlich besser. Sehr viele unserer Studierenden - insgesamt waren es 172, fast ein Viertel von allen - sind nur „vorgezogen“ zu einer, zwei, drei Reifeprüfungen angetreten; es war - wie ich es sehe - ein großes „Einatmen“, das in den nächsten Maturaterminen zu einem entsprechenden „Ausatmen“ führen wird.

Wir haben ganz ausgezeichnete Leistungen gesehen - diesbezügliche Rückmeldungen unserer Vorsitzenden LSI HR Gschließer und Dir. HR Aigner geben wir gerne weiter.

Herzliche Gratulation an alle erfolgreichen MaturantInnen, egal ob „Haupttermin“ oder „vorgezogen“, und ein Trost an alle noch nicht so erfolgreichen: aus Misserfolgen kann man viel lernen!

 

mb, 4.2.19