Wir stellen auf ortsungebundenen Unterricht um.


ORANGE
– Was wir seit Wochen für unsere Schule wegen ihrer speziellen Exponiertheit als Schule für berufstätige Erwachsene fordern, wird nun – zunächst 3 Wochen lang bis 8. November – für viele Tiroler Schulen Realität. Ampelfarbe ORANGE: die Umstellung auf „ortsungebundenen Unterricht“, auch „distance learning“ oder „home schooling“ genannt.

Wir stellen völlig um. Wir werden den Stundenplan eben ortsungebunden durchführen – es ist uns gleich, an welchem Ort die Studierenden sind; auch unsere Lehrenden suchen sich ihren eigenen Ort, von dem sie aus unterrichten. Unsere Studierenden bekommen Studienunterlagen per Lernplattform; sie können in Diskussionsforen nicht nur diskutieren, sondern auch Rückfragen zum Unterricht stellen. Wir können da (fast) alles durchführen – ja, wir haben seit über 20 Jahren Erfahrungen in Fernunterricht!

Abendgym goes Europe ...

Nice

Lehrer/innen-Fortbildung in Nizza 2019 und 2020

Im Rahmen eines Erasmus+ Projektes hatten zwei Lehrerinnen unserer Schule die Gelegenheit, an einer internationalen fachspezifischen Fortbildung für Französischlehrer/innen teilzunehmen. 

Kurzbericht von Alexandra Ladner-Zangerl und Birgit Neuner-Mühlböck

Erasmus

Antrag an die Landessanitätsdirektion


Ein Artikel der Tiroler Tageszeitung nimmt heute sehr ausführlich auf unsere Situation Bezug (S. 5, mit Teaser auf S. 1). Wir haben dazu nicht viel getan; wir sind nicht selbst an die Medien gegangen: der TT-Journalist hat gestern von sich aus angerufen. Er war bereits sehr gut vorinformiert und hat sich hauptsächlich über die Sachlage vergewissert. (Es war auch nicht unser Bestreben „in die Zeitung zu kommen“, sondern die Möglichkeit für ortsungebundenen Unterricht zu schaffen.)

Ja, tatsächlich habe ich (Dir. Bürkle) am Montag (5.10.) bei der Landessanitätsdirektion die Umstellung der Ampelfarbe für unsere Schule von GELB auf ORANGE beantragt. Leider habe ich keine Antwort bekommen.

Die Corona-Situation ist an sich an unserer Schule bis jetzt nicht sehr dramatisch. Wir hatten bisher (Stand 9.10., 12 Uhr) 8 Fälle, von denen 3 nachweislich wieder genesen sind. Allerdings führt jeder Fall zu einer Liste von ca. 50 Kontakten oder mehr, die wegen ihrer großen Zahl nicht mehr alle getestet werden können.

Den genauen Wortlaut des Antrags an die Landessaitätsdirektion sehen Sie, wenn Sie weiterlesen.


Seiten

Subscribe to Abendgymnasium Innsbruck RSS